Partnerstadt in China

265502_web_R_B_by_Cornerstone_pixelio.de1Als vor der Reise einer Herner Delegation nach China in der WAZ eine Umfrage durchgeführt wurde, war die Stimmung noch positiv für eine Partnerschaft mit einer chinesischen Stadt. Nach dem Eklat mit der chinesischen Behörde beim Visumantrag von Herrn Muscheid von der WAZ, der kein Journalistenvisum für China bekommen hat, ist die Stimmung gekippt.

Doch was hat sich geändert? Wir wussten vorher, dass in China keine Pressefreiheit herrscht. Wir wussten auch vorher, dass die Menschenrechte in China keine Bedeutung (wie bei uns) haben. Das die Menschen dort in einer kollektivistischen Gesellschaft leben und ganz andere Vorstellungen und Werte von einem Zusammenleben haben als wir.

Auch die grundsätzliche Rolle und die Definition einer Partnerstadt sollte neu beschrieben werden. In der heutigen Zeit macht es keinen Sinn mehr diese Funktion einer Partnerstadt zu genau festzulegen. Die Welt steckt voller Chancen und Möglichkeiten, doch dafür braucht es eine gewisse Flexibilität diese auch ergreifen zu können.

Bei all den Bedenken die wir gegen das System in China haben, so haben wir dennoch viele ähnliche städtische Probleme vor Ort. Viele dieser Problem haben sogar einen globalen Charakter und können letztendlich nur global gelöst werden. Was hilft es uns, wenn wir das Ökoland Nummer eins sind, aber überall anders auf der Welt die Umweltverschmutzung weiter ausufert. Es macht Sinn sich mit den Menschen aller Herren Länder so intensiv wie möglich auszutauschen. Wir leben hier nicht auf einer Insel.

Zudem birgt die Partnerschaft zu der Stadt Luzhou in China für Herne enormes Potenzial. Könnte diese Partnerschaft einen Startschuss für ein Internationales Handelszentrum bei uns sein, wie es die FAKT AG auf dem alten Shamrockgelände vor hat? Oder ein deutsch-chinesisches Bildungszentrum, oder einen Ausbildungsgang “Internationale Beziehungen”

Herne hätte damit die Möglichkeit sich im Ruhrpott neu zu positionieren und ein Alleinstellungsmerkmal zu erreichen, dass seinesgleichen sucht. Ein Standort mitten im Ruhrgebiet als Schnittstelle in die ganze Welt. Herne für das Ruhrgebiet quasi der Nabel zur Welt.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>