Starke Bürgerinitiativen

Im letzten Beitrag ging es noch um das Bürgerbeteiligungsportal, das von der Groko in Herne verhindert wurde. Es macht Mut zu sehen, dass sich die Bürger nicht von den großen Parteien in Herne abhalten lassen, sich in die Stadtpolitik einzubringen und sich für Ihre Stadt zu engagieren.

In dem Artikel der WAZ Herne vom 8.10.18 “ In Herne werden immer mehr Bürgerinitiativen gegründet” (ohne Abo nur der Anfang des Artikels) war zu lesen, dass sich in den letzten eineinhalb Jahren vier Bürgerinitiativen in unserer Stadt gegründet haben. Betrachten wir die vielen Menschen die sich in Herne ehrenamtlich engagieren oder die, die jetzt in den Bürgerinitiativen aktiv sind, ist dies eine bemerkenswerte Entwicklung. Die Leute bringen sich selbst in die Gemeinschaft ein und kümmern sich selbst um ihre Anliegen.

In dem Artikel wurde danach gefragt, warum immer mehr Menschen selbst die Initiative ergreifen. Es war vom Bedeutungs- und Vertrauensverlust der Parteien die Rede und das es besser sei selbst tätig zu werden. Nachdem die großen Parteien in Herne den Bürgern der Stadt mit der Ablehnung des Bürgerportals zuletzt übel mitgespielt haben, ist es nur wünschenswert, dass sich immer mehr Menschen von den sogenannten Volksparteien abwenden und sich anderweitig für ihre Interessen einsetzen.

Bei den Landtagswahlen ist der Trend weg von den Großparteien unübersehbar geworden. Eine begrüßenswerte Entwicklung selbst Verantwortung zu übernehmen und sie den großen Parteien mit der Wahlstimme zu entziehen!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>