Herne auf der intergalaktischen Überholspur!

Was für ein Jahresauftakt in unserer Stadt!

Fortschritt küsst Zukunft

Mit der Vorstellung der Planungen, was auf dem ehemaligen Zechengelände von General Blumenthal passieren soll, bricht in Herne eine neue Zukunft an. Die ehemals goldene Stadt besinnt sich mit diesem Projekt auf die Zeit, in der Herne im Ruhrgebiet eine wesentliche Rolle gespielt hat.

Auf dem Gelände von General Blumenthal soll eine „International Technology World“ entstehen. Ein Leistungszentrum in der Wissenschaft und Wirtschaft eine ideale Vernetzungsbasis geboten bekommen. Neue Produktionslabore und -cluster ebenso wie eine Entwicklungsinfrastruktur die den neuesten Anforderungen der Wirtschaft 4.0 Vorschub leistet, darunter Kongressräume die in den Himmel wachsen.

Wo der Fortschritt die Zukunft küsst darf eine moderne Seilbahn als Verkehrsmittel nicht fehlen. Sie verbindet das Areal direkt mit dem Hauptbahnhof.

Wenn Herne in Zukunft im Ruhrgebiet als gleichwertiger Partner mit Essen, Dortmund und Bochum wahrgenommen werden will, braucht es genau solche Projekte. Die räumlichen Ressourcen in Herne sind rar. Der wenige verbleibende Platz für Neuansiedlungen ist für eine Stadt wie Herne äußerst wertvoll. Wenn hier gebaut wird, dann müssen die Vorgaben allerhöchsten Ansprüchen genügen.

Mehr zu dem Vorhaben, darunter die Projektpräsentation als PDF, auf der Webseite der Stadt: General Blumenthal

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.